Nö: Mann (63) bei Löschversuchen eines Küchenbrandes in St. Pölten ums Leben gekommen

ST. PÖLTEN (NÖ): Bedienstete des Stadtpolizeikommandos St. Pölten, Polizeiinspektion Spratzern, wurden am 8. Dezember 2021, gegen 00.40 Uhr, bezüglich eines Brandes im Stadtgebiet von St. Pölten in Kenntnis gesetzt.

Der Brand dürfte bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte bereits aufgrund von Sauerstoffmangel von selbst erloschen sein. Bei den ersten Erhebungen stellte sich heraus, dass der in dem Haus wohnhafte 63-Jährige aufgrund einer Rauchgasvergiftung verstorben sein dürfte.

Zuvor soll er noch versucht haben, einen im Küchenbereich entstandenen Brand zu löschen. Am 9. Dezember 2021 werden weitere Erhebungen durch das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Brand und durch einen Sachverständigen des Bundeskriminalamtes durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.