Oö: Feuerwehr Schardenberg blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

SCHARDENBERG (OÖ): Bei der 134. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schardenberg am 6. Jänner 2015 konnte Kommandant Gerhard Mayer neben Bürgermeister Josef Schachner, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Michael Hutterer noch zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Nach dem Totengedenken wurde bei den einzelnen Berichten eine eindrucksvolle Bilanz präsentiert. Wie Schriftführerin Regina Haderer berichtet, rückte die Feuerwehr Schardenberg zu 3 Brand- und 76 Technischen Einsätzen aus bei welchen insgesamt 510 Einsatzstunden durch 367 Feuerwehrmänner geleistet wurden. Dabei wurden 797 km mit den Einsatzfahrzeugen zurückgelegt. 49 Teilnahmen bei Lehrgangsveranstaltungen auf Bezirksebene sowie Landesebene waren zu verzeichnen. Im Weiteren wurden auch wieder zahlreiche Leistungsabzeichen abgelegt, darunter einige Bayr. Leistungsabzeichen.

Die Feuerwehrjugend ist nach wie vor eine der größten Gruppen im Bezirk Schärding und war im Jahr 2014 erneut sehr erfolgreich. Am Wissentest und an 5 Bewerben wurde teilgenommen. Die Kameradschaftspflege kam auch nicht zu kurz. Es gab neben dem Jugendlager einige Ausflügen und Badefahrten. Nachdem Gregor Lechner seine Funktion als Zugskommandant des Löschzuges Asing zurücklegte, wurde im Zuge der Vollversammlung der neue Brandinspektor Patrick Braid mittels Bescheid zum Zugskommandanten bestellt. Ebenso gab es einen Wechsel des Atemschutzwartes. Günther Haderer jun folgt Rudolf Schachner in seiner Funktion als Atemschutzwart. Wir wünschen beiden Kameraden alles Gute für ihre Aufgabe und danken den bisherigen Funktionären für die geleistete Arbeit. Als symbolisches Zeichen für ihre Beförderung konnte der Kommandant an 6 Mitglieder Aufschiebeschlaufen mit dem neuen Dienstgrad überreichen.

An insgesamt neun Feuerwehrkameraden wurden Dienstmedaillen für 25-, 40- oder 50-jährige aktive Mitgliedschaft übergeben. Ebenso erhielten 21 unterstützende Mitglieder Urkunden für 25- oder 40-jährige Treue. Eine Bezirksauszeichnung 3. Stufe konnte an BI Jürgen Mayr-Steffeldemel überreicht werden. Nachdem im September 2013 Fahnenmutter Anna Meier von uns ging, folgt nun Ingrid Teufelberger, welche bisher Fahnenpatin war, ihr als Fahnenmutter. Die neue Fahnenpatin ist nun Anna Haderer. Entsprechende Wortmeldungen beim Tagesordnungspunkt Allfälliges bestätigten die gute Zusammenarbeit der Feuerwehr mit den örtlichen Vereinen und anderen Einsatzorganisationen.

FF Schardenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.