Schweiz: Mann bei Vollbrand eines Hauses schwer verletzt

Die Meldung über einen Brand in einem Einfamilienhaus am Beundenweg in Arch ging bei der Kantonspolizei Bern gegen 22.30 Uhr ein.  Beim Eintreffen der mit 70 Angehörigen ausgerückten Feuerwehr Regio Büren stand das Gebäude bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden.
Ein Übergreifen auf umliegende Häuser konnte verhindert werden. Ein Mann, welcher sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befand, konnte sich selbstständig retten.


Er zog sich jedoch schwere Verletzungen zu. Er musste mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen werden.  Die Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben Ermittlungen zu den genauen Umständen des Brandausbruchs aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.