Nö: Schuppenvollbrand in Gaming

GAMING (NÖ): Noch während der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am 10. Jänner 2015 im Feuerwehrhaus in Gaming stattfand, wurde die FF Gaming gemeinsam mit der Feuerwehr Kienberg gegen 20 Uhr zu einem Garagenbrand alarmiert.

Nach nur wenigen Augenblicken konnten wir mit allen fünf Fahrzeugen vollbesetzt zum Einsatzort in die Tormäuerstraße ausrücken. Vor Ort wurde sofort die Alarmstufe erhöht und weitere vier Feuerwehren (Brettl, Lunz, St, Anton und Scheibbs) nachalarmiert. Ein Schuppen der direkt an ein Wohngebäude und an eine Garage angebaut war stand in Vollbrand. Durch den sehr starken Funkenflug war die Gefahr der Brandausbreitung sehr groß. Die ersten Atemschutztrupps fingen sofort mit der Brandbekämpfung an. Zeitgleich wurden von einem nahegelegenen Hydranten sowie von einem Bach, Wasser zum Brandobjekt gepumpt. Durch den raschen Einsatz konnte das übergreifen auf die angrenzenden Gebäude verhindert werden und der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt waren sechs Feuerwehren mit 75 Einsatzkräften und 17 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz war das Rote Kreuz Gaming mit einem Rettungstransportwagen. 

Sturmeinsatz
Direkt im Anschluss an den Brandeinsatz wurden wir auf die Straße Richtung Nestelberg alarmiert. Dort angekommen war die Feuerwehr Kienberg bereits im Einsatz. Mehrere Bäume lagen auf Straße und wurden von der Feuerwehr entfernt. Gegen 23 Uhr konnten dann alle wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

Freiw. Feuerwehr Gaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.