Nö: Verkehrsbehindernder Lkw löste Kraneinsatz in Vösendorf aus

VÖSENDORF (NÖ): Ein ungarischer Sattelschlepper war am 28. Jänner 2015 gerade auf der S1 in Fahrtrichtung Schwechat unterwegs und wollte die Ausfahrt Vorarlberger Allee benützen, als sein Schwerfahrzeug plötzlich nicht mehr fahrbereit war.

Mitten in der Ausfahrt kam der Lkw zum Stehen und bewegte sich weder vor noch zurück. Nachdem die ASFiNAG die Ausfahrt gesperrt hatte, wurde von der Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Vösendorf zum technischen Einsatz alarmiert.

Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass der Lastwagen verschiedene gefährliche Stoffe auf vier Paletten in der Größenordnung von Haushaltsmengen mitführt. Durch die richtige Ladungssicherung und Mitführung von deutschsprachigen Gefahrgutpapieren, konnte der Einsatz ohne weitere Probleme begonnen werden. Nachdem der Lkw über das RLF Vösendorf mit Druckluft versorgt wurde, konnte dieser immer noch nicht seine Fahrt fortsetzen. Auch der Versuch, die Kardanwelle zu öffnen, scheiterte. Daher wurde um 16:38 Uhr das Kranfahrzeug Mödling alarmiert.

In gemeinsamer Zusammenarbeit schafften es die Einsatzkräfte doch, die Kardanwelle zu öffnen und schließlich auszubauen. Danach konnte das Schwerfahrzeug mit der Abschleppstange auf einem Parkplatz abgestellt werden. Nach über drei Stunden konnten die insgesamt 19 Mitglieder mit deren vier Fahrzeugen wieder in deren Feuerwehrhäusern einrücken.

Bezirks-Feuerwehrkommando Mödling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.