Tirol: Feuerwehrmann im Einsatz absichtlich angefahren?

ST. SIGMUND (TIROL): Bei einem Einsatz ist ein Feuerwehrmann von einem Buslenker möglicherweise absichtlich angefahren und verletzt worden. Der Feuerwehrmann wollte am Freitagabend, 27. Februar 2015, in St. Sigmund im Sellrain nach einem Unfall den Verkehr regeln.

Der Lenker des Kleinbusses steuerte trotz Anhaltezeichen direkt auf den Feuerwehrmann zu. Dem Feuerwehrmann gelang es noch, auf die Kühlerhaube zu springen, er wurde aber an der Schulter und den Rippen leicht verletzt. Der Lenker des Kleinbusses brauste ohne anzuhalten davon.Laut Polizei dürften mehrere Pkw-Lenker diesen Vorfall um 18.45 Uhr beobachtet haben. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kematen zu melden.

ORF.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.