Wien: 15 Meter zu Hund abgeseilt und aus Lichtschacht geholt

WIEN, 9. BEZIRK: In die Grünentorgasse wurde die Wiener Berufsfeuerwehr um 00.30 Uhr des 6. März 2015 zu einem Tierrettungseinsatz alarmiert. In einem Wohnhaus war ein Hund in einen Lichtschacht geraten.

Eine Bewohnerin wurde auf das Tier aufmerksam und verständigte die Berufsfeuerwehr. Da der Lichtschacht nicht anders zugänglich war, seilte sich ein Feuerwehrmann etwa 15 Meter zu dem Hund ab und konnte ihn so befreien. Das augenscheinlich unverletzte Tier wurde an die Tierrettung  übergeben.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.