Oö: Feuerwehreinsatz bei Rauchentwicklung in Wohngebäude in Freistadt

FREISTADT (OÖ): Am Freitag, den 6. März 2015, wurde die Freiw. Feuerwehr Freistadt am frühen Morgen zu einem Brandverdacht in einem Wohnhaus in der Zemannstraße alarmiert. In kürzester Zeit konnte sich der Löschzug, bestehend aus KDO-F, TLF-A2000 und RLF-A2000, auf den Weg machen.

Die eintreffende Feuerwehr wurde in vorbildlichster Weise eingewiesen. Auch wurden vom anwesenden Brandschutzbeauftragten die Zugänge für die Feuerwehr geöffnet. Einsatzleiter Kommandant Martin Hochreiter stellte bei der Erkundung fest das ein eingeschalteter Herd eine starke Rauchentwicklung auslöste.

Ein Atemschutztrupp, auch „bewaffnet“ mit einer Wärmebildkamera, machte sich sogleich in den Innenangriff auf. Nach kurzer Zeit konnte somit „Brand aus“ gegeben werden. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert und konnte alsbald der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben werden.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Freistadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.