Oö: 250 Abzeichen an Nachwuchs im Bezirk Grieskirchen vergeben

WAIZENKIRCHEN (OÖ): 251 Jung-Feuerwehrmitglieder wurden am Samstag, 7. März 2015, über ihr Feuerwehrwissen geprüft. Jedes Jahr im März steht der Jugend-Wissenstest der Feuerwehr fix auf dem Programm.

Die Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und sechzehn Jahren zeigten was sie alles können: Wissen über Feuerwehrgeräte, das Absetzen eines Notrufs über Telefon, Erste Hilfe bei Verletzungen, Seil- und Knotenkunde oder Brandgefahren im Haushalt vermeiden. All das sehr nützliches Wissen, das man ein ganzes Leben lang immer wieder brauchen kann wurde in Waizenkirchen geprüft.

Die Jugendfeuerwehrmitglieder waren sehr gut Vorbereitet. Ausgebildet wird der Nachwuchs von den Jugendbetreuern und Feuerwehrleuten in der eigenen Feuerwehr. Auf welch gutem Niveau zeigt die Statistik: Von 251 angetretenen Jugendfeuerwehrleuten haben 111 die Prüfung in Bronze, 78 in Silber und 62 in der Stufe Gold absolviert. Ein Teilnehmer das Leistungsziel diesmal leider nicht erreicht und kann spätestens 2015 die Prüfung nachholen.

Nach so viel Vorbereitung war die Freude bei der Schlussveranstaltung groß. Die Abzeichen wurden von Bezirks- und den Abschnitts-Feuerwehrkommandanten übergeben. Das 26-köpfige Bewerterteam mit Jugendchef Raimund Stöger sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die Feuerwehr Waizenkirchen sorgte mit Speis und Trank für die Verpflegung der Florianijünger.

Bezirks-Feuerwehrkommando Grieskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.