Deutschland: Pkw-Brand nach technischen Defekt auf der BAB 5 bei Bruchsal

BRUCHSAL (DEUTSCHLAND): Am Dienstagabend, 17. März 2015, alarmierte die Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe die Bruchsaler Feuerwehr mit den Abteilungen Bruchsal und Untergrombach um 21.10 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf die Bundesautobahn 5.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zwischen den Noteinfahrt Untergrombach und der Anschlussstelle Bruchsal, stand bei Kilometer 610 ein Kleinwagen auf den Standstreifen, der bereits im Motorraum im voller Ausdehnung brannte. Sofort wurde von dem ersten Löschfahrzeug der Abteilung Untergrombach mit einem Rohr unter Atemschutz die Brandbekämpfung eingeleitet. Nach den ersten Angaben des aus Hambrücken stammenden Fahrers, steuerte dieser den Standstreifen wegen der aufleuchtenden Motorkontrolllampe  an. Zu diesem Zeitpunkt war auch schon Rauch im Innenraum festzustellen so der Fahrer.

Nach dem Verlassen des Fahrzeuges schlugen auch schon die ersten Flammen aus dem Motorraum. Die Feuerwehr konnte den Brand mit dem eingesetzten Rohr schnell unter Kontrolle bringen, so dass die weiteren Fahrzeuge aus Bruchsal nicht mehr tätig werden mussten. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Zöller bis 22:45 Uhr im Einsatz. Personen wurde bei dem Brand glücklicherweise nicht verletzt. Die Einsatzstelle hatte keine Auswirkungen auf den Verehr in Richtung Frankfurt.

Freiw. Feuerwehr Bruchsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.