Schweiz: Personenrettung in Chur: Balkon bricht ab und begräbt Arbeiter unter sich

CHUR (SCHWEIZ): Bei Umbauarbeiten eines Wohnhauses in Chur hat sich am Montagnachmittag, 16. März 2015, ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Zwei Arbeiter wurden schwer verletzt.

Die beiden Schweizer im Alter von 35 und 41 Jahren waren damit beschäftigt, den Balkon eines Wohnhauses mit einer Fräse abzutrennen. Plötzlich brach der Balkon ab und stürzte aus einer Höhe von rund drei Metern in den Garten hinunter. Während ein Arbeiter über den herunterfallenden Balkon hinunterstürzte, wurde der zweite unter der mehreren Tonnen schweren Betonplatte eingeklemmt.

Die Feuerwehr der Stadt Chur rückte mit 25 Personen aus. Mit Spreizwerkzeug hoben die Spezialisten die Betonplatte an, um den eingeklemmten Mann zu befreien. Die Rettung Chur überführte die beiden Verletzten ins Kantonsspital Graubünden. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.