Nö: Auffahrunfall im Frühverkehr sorgt für Feuerwehreinsatz

MÜNCHENDORF (NÖ): Keine Verletzten, dafür erheblicher Blechschaden an zwei Fahrzeugen: Das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls im Frühverkehr Richtung Wien auf der B16 bei Münchendorf.

Im Kolonnenverkehr sind am Morgen des 24. März 2015 auf Höhe des sogenannten "Seedörfl" zwischen Münchendorf und Achau zwei Fahrzeuge in Folge eines Auffahrunfalls in Fahrtrichtung Wien kollidiert. Um 07.52 Uhr wurde deshalb die Freiwillige Feuerwehr Münchendorf mit dem Alarmstichwort "Fahrzeugbergung" alarmiert.

Beim Eintreffen der Münchendorfer Florianis wurde festgestellt, dass Betriebsmittel aus den Unfallfahrzeugen ausflossen. Um eine weitere Gefährdung der Umwelt auszuschließen, wurden die Flüssigkeiten mittels Bindemittel behandelt und anschließend fachgerecht entsorgt. Zur Bergung ist in weiterer Folge die Abschleppachse herangezogen worden, wobei die B16 für die Dauer der Aufräumarbeiten zeitweilig gesperrt werden musste, da reger Frühverkehr herrschte.

Beide Fahrzeuglenker sind glimpflich und ohne augenscheinliche Verletzungen davongekommen, der Blechschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen dürfte jedoch beträchtlich sein. Die Feuerwehr Münchendorf stand mit LFA-B und TLFA 4000 bis etwa 08.45 Uhr im Einsatz.

FF Münchendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.