Oö: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Welser Autobahn in Wels

WELS (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Dienstagvormittag, 31. März 2015, auf der Welser Autobahn bei Wels. Eine Person musste mit von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Unfallwrack befreit werden.

Der Unfall ereignete sich zwischen Wels-Nord und Wels-Terminal7 in Fahrtrichtung Linz. Ein Pkw-Lenker prallte rechts gegen die Leitschiene und die Lärmschutzwand und wurde dann schwerst beschädigt auf die Überholspur geschleudert. Der Lenker wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde der Verletzte ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn und band ausgelaufene Betriebsmittel. Die Teile der
Lärmschutzwand wurden von der Autobahnmeisterei geborgen und entfernt.

Die Welser Autobahn war im Unfallbereich rund eineinhalb Stunden gesperrt. Nach rund einer Stunde konnten die Fahrzeuge im Rückstaubereich an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Fotos Matthias Lauber, Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.