Nö: Pkw mit drei Insassen prallt auf der S5 frontal in die Betonleitschiene

UTZENLAA (NÖ): Die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa wurde am Freitag, dem 3. April 2015, um 14.49 Uhr von der Landeswarnzentrale Niederösterreich zu einer Fahrzeugbergung auf der S5 zwischen Königsbrunn und Tulln alarmiert.

Ein Wiener Lenker kam mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte frontal gegen die Betonmittelleitschiene. Danach kam der Pkw schwer beschädigt und fahruntüchtig auf der Überholspur zum Stillstand. Die Insassen, der Lenker und zwei weitere Personen, blieben zum Glück unverletzt.

Da bei der Ankunft der FF Utzenlaa die Unfallstelle schon durch zwei ASFINAG-Einsatzfahrzeuge und die Autobahnpolizei abgesichert war, konnte unverzüglich mit der Bergung begonnen werden. Der Pkw wurde anschliessend auf die Hubbrille des Kranfahrzeuges verladen und gesichert abgestellt. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF und 11 Mitglieder
Streckendienst der ASFINAG mit zwei Fahrzeugen
Autobahnpolizei Stockerau mit einem Fahrzeug

FF Utzenlaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.