Stmk: Atemschutzübung im Abbruchhaus in Fresing-Kitzeck

FRESING-KITZECK (STMK): Am Montag, dem 12. Mai 2015, bestand für die Freiwillige Feuerwehr Fresing – Kitzeck die Möglichkeit, in einem Abbruchhaus eine Atemschutzübung durchzuführen.

Gemäß Alarmstichwort B-05 Zimmerbrand, trafen sich die örtlich zuständige Feuerwehr Fresing – Kitzeck und die in dieser Einsatzzone mitalarmierte Feuerwehr Heimschuh beim Buschenschank Wutte um 19:00 Uhr in Fresing zur gemeinsamen Atemschutzübung.

Insgesamt wurden 4 Atemschutztrupps bei folgenden Szenarien eingesetzt:

  • Personensuche mit und ohne Wärmebildkamera und Rettung
  • Brandbekämpfung mittels Vornahme eines HD-Rohr
  • Rettung eines Atemschutzgeräteträgers nach Notlage

Ein Dank ergeht auch an die Freiwillige Feuerwehr Gleinstätten, die mit ihrem Atemluftkompressor die verbrauchten Atemluftflaschen sofort wieder auffüllte. Somit konnten beide Feuerwehren  nach der Übungsbesprechung und aufrüsten ihrer Gerätschaften sich gegen 22:00 Uhr bei Florian Leibnitz wieder einsatzbereit melden.
Beim Übungsobjekt handelte es sich um den Buschenschank der Familie Wutte in Fresing,
welcher in den nächsten Tagen der Spitzhacke zum Opfer fällt und im Juni im neu errichteten Gebäude wiedereröffnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.