Bayern: Feuerwehr als Ersthelfer bei Unfall zwischen Radfahrer und Fußgänger

LAUFEN (BAYERN): Am Freitagnachmittag, 15. Mai 2015 gegen 16.25 Uhr, hat sich auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Daring und Lepperding ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Einheimische verletzt wurden.

Eine 15-jährige Radfahrerin war auf der geraden, leicht abschüssigen Straße von Daring nach Lepperting unterwegs, als sie einen 71-jährigen Fußgänger erfasste, der stürzte und schwer verletzt liegen blieb. Die junge Frau stürzte ebenfalls, kam aber nach erster Einschätzung mit mittelschweren Verletzungen davon. Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen aus Freilassing und Teisendorf, zwei Notärzten und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort.

Feuerwehr und Wasserwacht als Ersthelfer vor Ort

Ehrenamtliche Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht und der Freiwilligen Feuerwehr kamen als Ersthelfer an die Einsatzstelle, kümmerten sich um die beiden Verletzten und unterstützten die Rettungsarbeiten. Die Besatzung von „Christoph 14“ flog den schwer verletzten 71-Jährigen nach notärztlicher Erstversorgung zur Chirurgie West der Salzburger Landeskliniken. Eine Rettungswagen-Besatzung brachte die mittelschwer verletzte 15-Jährige nach Erstversorgung durch die Freilassinger Notärztin in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Beamte der Laufener Polizei nahmen den genauen Hergang des Unfalls auf. Am Abend gegen 22.30 Uhr musste die ehrenamtliche Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaften ausrücken, um die Freilassinger Rettungswache wegen des allgemein erhöhten Einsatzaufkommens nachzubesetzen und den Rettungsdienst und Krankentransport im Landkreis zu verstärken.

BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.