Schweiz: Scheune und Werkstatt in Leuggern in Flammen -> Großeinsatz

LEUGGERN (SCHWEIZ): Ein Brand richtete am Samstag, 16. Mai 2015, einen beträchtlichen Sachschaden an. Eine Person, welche einen Schock erlitten haben dürfte, musste ins Spital geführt werden.

Kurz vor 14.15 Uhr ging bei der Feuerwehr-Alarmstelle 118 ein Notruf ein. Bei einer Liegenschaft mit Werkstatt sei ein Brand ausgebrochen. Umgehend rückten zahlreiche Feuerwehreinsatzkräfte, Kantonspolizei und Ambulanzen an den Ereignisort aus. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte standen die an ein Wohnhaus angebaute Scheune sowie die Werkstatt in Vollbrand. Das Brandobjekt befindet sich an der Dorfstraße in Leuggern, im Ortsteil «Schlatt».

Eine Anwohnerin musste durch die Ambulanzbesatzung vor Ort bereut und zur Kontrolle ins Spital geführt werden. Sie dürfte ein Schock erlitten haben. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Die Werkstatt und die Scheune wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Neben der Feuerwehr Böttstein-Leuggern standen Angehörige der Feuerwehren Döttingen-Klingnau-Koblenz sowie der Stützpunktfeuerwehr Bad Zurzach im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.