Stmk: Personenrettung – Pkw in Mooskirchen auf Mülllaster aufgefahren

MOOSKIRCHEN (STMK): Ein Pkw-Lenker fährt am 01.06.2015 kurz nach 13.00 Uhr im Gemeindegebiet von Mooskirchen/Ortsteil Fluttendorf auf einen stehenden Müllwagen (der vorschriftsmäßig auch mit der orangen Rundumleuchte gekennzeichnet war) auf. Die Sicherheitseinrichten seines Fahrzeuges (Airbag, Sicherheitsgurt usw.) haben ihn wahrscheinlich das Leben gerettet – durch den Aufprall wird der Lenker unbestimmten Grades verletzt.

Der Verletzte wird unter Einsatz der hydraulischen Rettungsgeräte von der Feuerwehr aus seiner Notlage gerettet, von Feuerwehrsanitätern und dem Roten Kreuz erstversorgt und schließlich vom Roten Kreuz Lieboch in das UKH transportiert.
Der Lkw-Lenker kam mit dem Schrecken davon – besonderes „Glück im Unglück“ hatte der Beifahrer des Müllwagens, er hat noch kurz vorm Aufprall eine Mülltonne am Heck des Schwerfahrzeuges entleert, steigt ins Führerhaus ein und plötzlich hat es gekracht – so gesehen war diese Minuten entscheidend – nur dadurch kam der Beifahrer ohne Schaden davon!

Aus dem Unfallfahrzeug fließt Öl aus, das von der Feuerwehr fachgerecht gebunden und entsorgt wird. Das Unfallfahrzeug wird aus dem Gefahrenbereich geschleppt.

Eingesetzt waren:

  • Feuerwehr Mooskirchen mit KRF-S Tunnel und RLF-A: 14 Mann
  • Feuerwehr Söding mit LFB: 8 Mann
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Mitarbeiter der Marktgemeinde Mooskirchen
  • Straßenverwaltung
  • Einsatzleitung Feuerwehr: BM Martin Lechthaller; FF Mooskirchen

Freiw. Feuerwehr Mooskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.