Sbg: Murenabgang durch schwere Unwetter über Mittersill

MITTERSILL (SBG): Heftige Unwetter sind am Samstagabend, den 6. Juni 2015, über Mittersill gezogen. Um 21.19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Mittersill zu einem Murenabgang auf der Felbertauernstraße alarmiert.

Ein Hang löste sich vor einer Lawinengalerie und rutschte auf die Straße ab, weshalb eine Fahrspur unpassierbar war. Die Mannschaft des Tank2000 Fahrzeuges räumte die Straße mithilfe eines Radladers der Felbertauern AG frei. Kurz darauf alarmierte die LAWZ Salzburg die Feuerwehr Mittersill zu einem Folgeeinsatz. In einem Haus im Felbertal war Wasser in den Keller eingedrungen. Die Einsatzkräfte des Rüstfahrzeuges führten die Auspumparbeiten durch.

Nach einer Kontrollfahrt im Bereich der Flüsse Salzach, Felberbach und Burkbach stellte sich heraus, dass Salzach und Felberbach enormes Hochwasser führten. Auf dem Felberbach wurden Aufsichtsposten abgesetzt um die weitere Lageentwicklung zu kontrollieren. Der rasante Anstieg der Salzach hatte zur Folge, dass Teile des Hochwasserschutzes aktiviert wurden. Eine Sperre der Salzburger Lokalbahn wurde veranlasst, da die Dammbalken im Bereich der Geleise eingesetzt werden mussten.

Der Pegelstand der Salzach erreichte um ca. 23.30 Uhr schließlich den Höchststand von 4,37m.  Aktuell ist der Pegel rückläufig. Über die Nacht wird der diensthabende Bereitschaftskommandant laufend Kontrollen der Pegelstände durchführen. Die Feuerwehr Mittersill befand sich mit 43 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.