Bayern: Küchenbrand mit großem Wasserschaden in München

MÜNCHEN (BAYERN): Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr München am späten Vormittag des 22. Juni 2015 den Einsatzort erreichten, drang Brandrauch aus den Fenstern des Einfamilienhauses. Der Angriffstrupp öffnete gewaltsam die Haustüre und ging in den Bereich vor. Dabei strömte ihnen schon Wasser im
Erdgeschoss entgegen.

Bei der weiteren Erkundung stellte sich schnell heraus, dass in der Küchenzeile im Bereich des Mülleimers ein Feuer ausgebrochen war. Durch die Flammeneinwirkung wurde der Wasseranschluss der Spülmaschine komplett zerstört. Einerseits wurde dadurch das Feuer zwar gelöscht, andererseits entstand ein enormer Wasserschaden. Zum Zeitpunkt des Brandes war das Haus leer. Der Sachschaden wird auf mindestens 30.000 Euro geschätzt.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.