Nö: Neues Mannschaftstransportfahrzeug der FF Röschitz auf Fiat Ducato Maxi 35 L2H2

Im Zuge der Ersatzbeschaffung wurde durch eine Projektgruppe auch wieder eine Lösung auf Gebrauchtfahrzeugbasis (unter Berücksichtigung vorher definierter Eckdaten) mit feuerwehr-technischem Umbau in Eigenregie untersucht. Aus wirtschaftlicher Sicht wurde dieses Vorhaben jedoch verworfen und ein Konzept auf Neufahrzeugbasis erarbeitet. Realisiert wurde das neue Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) nun mit einem Fiat Ducato Großraumkombi MAXI 35 L2H2, mit einem 2,3L Multijet II – Motor und 130PS.

Den Großteil der Umbauarbeiten (u.a. Lackierarbeiten, Beschriftung und Designbeklebung, Montage der Sondersignalanlage, Bus-Umbau, … ) erledigte die Fa. Lagermax aus Straßwalchen. Kompetenz, Flexibilität und natürlich auch der Preis waren ausschlaggebend für die Beauftragung des
Fahrzeugumbauers aus Salzburg.
Die Sondersignalanlage lieferte die Fa. Eurosignal-TRITEC aus Neunkirchen (unter anderem zwei Stück nFORCE – LED Warnbalken mit Multicolor-Eigenschaften, die allerneueste Innovation des US-Herstellers SOUNDOFF SIGNAL).

Um die Kosten im kalkulierten Rahmen zu halten, wurden auch einige Arbeiten von Mitgliedern der FF Röschitz durchgeführt, wie z. B. der komplette Elektroumbau im Fahrzeug, die Anfertigung eines Arbeitstisches mit Schalter- u. Steckdosenkonsole im Fahrgastraum, die Fertigung
und Montage der Heckverbauten für die Halterung der Ausrüstung, usw. Insgesamt wurden 248 dokumentierte Stunden für das Projekt „MTF-neu“ aufgewendet.

Besonders zu erwähnen ist, dass die Reservisten der FF Röschitz die Anschaffung des Fahrzeuges mit einer Spende in der Höhe von 2000 Euro (!) unterstützten. Das Kommando und die Projektgruppe bedankte sich recht herzlich und gab dem neuen Fahrzeug den Namen „Reservi“.

Besondere Ausstattungsmerkmale:

  • Fiat Ducato MAXI 35 L2H2, 130PS
  • Klimanlage vorne und hinten
  • Standheizung
  • Rückfahrkamera
  • LED Blaulichtanlage
  • integrierte Verkehrsleiteinrichtung im hinteren LED-Balken
  • Rotlicht (insg. 6 Module) zur Kennzeichnung einer Einsatzleitung in beiden LED-Warnbalken integriert
  • Arbeitstisch mit Funkgeräte und Schalterkonsole im Fahrgastraum
  • LED-Innenbeleuchtung mit Umschaltmöglichkeit auf blendfreies Nachtlicht "blau"

Freiw. Feuerwehr Röschitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.