Schweiz: Brennender Kamin entzündet Dachstuhl eines Mehrparteienhauses in Niederglatt

NIEDERGLATT (SCHWEIZ): Beim Brand eines Mehrfamilienhauses ist in der Nacht auf Sonntag, 2. August 2015, in Niederglatt ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Um 1.30 Uhr ging bei der Feuerwehr die Meldung eines Brandes an der Sägereistraße ein. Eine Patrouille des Kommunalpolizeiverbunds RONN evakuierte mit Unterstützung von Nachbarn noch vor dem Eintreffen der übrigen Rettungskräfte das Gebäude. Ein Großaufgebot der Feuerwehr verhinderte das Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile und löschte schließlich den Brand. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Als Brandursache steht das Befeuern eines Cheminées in einer Dachwohnung der Liegenschaft im Vordergrund, wie die Abklärungen der Spezialisten der Kantonspolizei Zürich ergaben. Ein Bewohner hatte im Verlaufe des Nachmittags im Cheminée ein Feuer entfacht, das vorerst unbemerkt vom Kamin auf die Dachkonstruktion des Mehrfamilienhauses übergegriffen hatte.

Nebst der Kantonspolizei Zürich und der Kommunalpolizei standen die Feuerwehren von Niederglatt, Niederhasli, Rümlang sowie die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf und eine Ambulanz von Schutz&Rettung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.