Bayern: Hoher Sachschaden bei Balkonbrand

MÜNCHEN (BAYERN): Am heutigen Nachmittag staunte der Mieter einer Wohnung im Stadtteil Bogenhausen nicht schlecht: Als er aus seiner Dusche kam, sah er seinen Balkon in Brand stehen.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte der Balkon vollständig aus. Zum Löschen des Balkons wurde umgehend ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr eingesetzt. Zeitgleich ist die Drehleiter zur Kontrolle der darüber liegenden Wohnung zum Einsatz gekommen.

Da sich der Rauch auch in die Wohnung ausgebreitet hatte, wurde mit einem Hochleistungslüfter die Wohnung entraucht. Durch den starken Rußniederschlag ist diese aber derzeit unbewohnbar. Der Notarzt untersuchte den Bewohner, konnte aber keine Verletzungen feststellen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 100 000 Euro, da die Fassade stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Brandfahndung der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.