Vbg: Einsatzübung mit Gefahrgutbeteiligung im Ambergtunnel – Erkundungstrupp fiel “bewusstlos” um

FRASTANZ (VBG): Am Montag, den 19. Oktober 2015, fand im Ambergtunnel eine großangelegte Übung mit den Stützpunktfeuerwehren Frastanz und Rankweil statt. Außerdem nahmen der Gefahrgutstützpunkt Tosters sowie die Rettung und die Asfinag an dieser Übung teil.

Die Alarmierung für die Einsatzkräfte lautete auf einen Verkehrsunfall mit verletzten Personen in der Nordröhre Richtung Deutschland. Nachdem das erste Fahrzeug der Feuerwehr Frastanz in den Tunnel einfuhr und am Geschehen eintraf, kam die Meldung vom Übungsleiter Malin Klaus, dass es sich um Gefahrgut auf dem Anhänger handelt und eine Giftgaswolke im Tunnel ist. Die Mannschaft des LFB-A „fiel“ daraufhin bewusstlos um. Die nächste Gruppe fuhr sofort mit dem RLF-A unter schwerem Atemschutz in den Tunnel ein und begann mit der Rettung der Kameraden sowie den Insassen der verunfallten Autos. Zeitgleich traf die Feuerwehr Rankweil ein und unterstützte die Feuerwehr Frastanz.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Tosters begannen diese mit dem Aufbau des Gefahrgutplatzes, sowie im Tunnel mit dem Binden der auslaufenden Flüssigkeit. Vor dem Tunnelportal versorgte die Rettungsabteilung Feldkirch die verletzen Personen. Alles in allem war es eine sehr gelungene Übung aller Beteiligten.

Freiw. Feuerwehr Frastanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.