Stmk: Unfalllenker leert Wasser-Hochbehälter mehrerer Gemeinden

LUDERSDORF (STMK): Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Lenker eines Pkw am 24. Oktober 2015 gegen 03:25 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern, rammte einen Wasserhydranten, eine Straßenbeleuchtungslaterne und einen Gartenzaun.

Der Fahrzeuglenker wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und von den Rettungskräften erstversorgt. Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren ist noch Gegenstand der Ermittlungen, heißt es seitens der Polizeiinspektion Gleisdorf. Der Hydrant vom Ortswassernetz wurde so stark beschädigt, dass er vollständig aus der Verankerung gerissen wurde und der komplette (!) Wasserhochbehälter der Gemeinde Ludersdorf – Wilfersdorf (von dem auch umliegende Gemeinden versorgt werden) ausgeleert wurde, was in etwa eine Menge von 250.000 Liter Wasser entspricht.

Gemeinsam mit dem Wassermeister der Gemeinde konnte nach langer, schwieriger, Arbeit das Leck gestopft werden. Die komplette Beleuchtung entlang der B65 war danach ausgefallen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es wurde von der FF Ludersdorf geborgen. Die B65 war für längere Zeit gesperrt. Die Einsatzkräfte der FF Ludersdorf konnten nach etwa zwei Stunden wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

FF Ludersdorf (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.