Ktn: Einsatzserie sorgt für arbeitsreichen Vormittag

VILLACH (KTN): Für einen arbeitsreichen Vormittag am 22. Dezember 2015 haben mehrere Einsätze in Villach gesorgt.

Gegen 09.30 Uhr vormittags forderte die Polizei die Feuerwehr zu Unterstützung bei einem LKW Unfall im Villacher Stadtteil Perau an. Ein LKW touchierte mit seinem, aus noch unbekannter Ursache ausgefahren, Ladekran die Höhenkontrolle bei einer Unterführung. Diese wurde auf einer Seite abgerissen und drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Perau und Tschinowitsch konnte die Hauptfeuerwache Villach die verbogenen Metallteile sichern und abschneiden. Glücklicherweise wurde dort keine Person verletzt.

Einsatz im Doppelpack
Als die Kräfte von diesem Einsatz gerade einrückten folgten zwei weitere Schlag auf Schlag. Die Bezirksalarm und Warnzentrale Villach meldete fast Zeitgleich einen Heimrauchmelder Alarm im Villacher Stadtteil Lind sowie eine Rauchentwicklung in einem Mehrparteienhaus in Gratschach. Ein Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache rückte unverzüglich zum Rauchmelderalarm aus. Dort musste die Türe aufgebrochen werden und so konnte als Ursache für den Alarm angebrannte Speisen ausgemacht werden. Es war keiner Zuhause. Nach Lüften der Wohnung ko0nnte dieser Einsatz rasch abgeschlossen werden. Die Einrückenden Kräfte vom LKW Unfall machten sich sofort auf den Weg zur Rauchentwicklung, gemäß Alarmplan wurde dort die FF Zauchen und Gratschach ebenfalls alarmiert.

Adventkranz geht in Flammen auf
Dramatischer ging es in Gratschach zu, dort brannte bereits ein Adventkranz auf dem Esstisch im Wohnzimmer. Die fast 90 Jährige Dame wurde aus der verrauchten Wohnung durch 2 Atemschutzträger ins Freie gebracht und dem Rotem Kreuz übergeben, berichtet Einsatzleiter OBI Werdinigg Richard von der Hauptfeuerwache Villach. Die Wohnung wurde mittels Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht und das verbrannte Mobiliar ins Freie gebracht. Die Dame verblieb nach kurzer Untersuchung durch den Notarzt zu Hause. Als die Einsatzstelle gerade verlassen wurde erreichte uns die Meldung vom Roten Kreuz das in der Bahnhofstraße eine Dame im Lift eingeschlossen sei und über Herzprobleme klagen solle. Rasch konnte die Person aus dem Lift befreit werden und zur weiteren Versorgung dem Roten Kreuz übergeben werden.

HFW Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.