Ktn: Verkehrsunfall in Villach mit tödlichem Ausgang

VILLACH (KTN): Gegen 15.30 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach am 22. Dezember 2015 gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Zauchen und Wernberg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in den Villacher Stadtteil Drautschen alarmiert.

Aus noch unbekannter Ursache kollidierten zwei Pkw auf der B 83 frontal miteinander. Am Einsatzort wurde festgestellt, dass keine Personen mehr in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Bei einem Fahrzeug wurde durch die enorme Wucht des Aufpralles der Motorblock herausgerissen, berichtet Brandmeister Kelz Christoph, Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Eine Lenkerin wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass sie durch das Notarzteam des Rettungshubschraubers RK 1 vor Ort reanimiert werden musste. Trotz des raschen Einsatzes der Einsatzkräfte verloren diese den Kampf um das Leben der jungen Frau. Des weiteren wurden zwei weitere Personen unbestimmten Grades verletzt. Kurz nach 17. Uhr befand sich die FF Zauchen noch im Aufräumeinsatz an der Unfallstelle. Die Hauptfeuerwache Villach stand gemeinsam mit der FF Zauchen und der FF Wernberg mit 10 Fahrzeugen und 45 Mann eineinhalb Stunden im Einsatz.

HFW Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.