Die Fireworld.at – Redaktion wünscht frohe Weihnachten!

Obwohl die meisten heimischen Thermometer etwas in der Art von “Hurra, endlich Frühling!” vermuten lassen, möchten wir den heutigen 22. Dezember 2015 dazu nutzen, um Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen!

Wie schnell ein Jahr doch wieder vergeht. Ein Jahr, voll von spannenden, informativen, oftmals auch richtig aufregenden, Nachrichten aus der Welt der Feuerwehren. Auch für uns aus Sicht der Redaktion hatte 2015 gleich zu Beginn eine neue Herausforderung parat. Nach langer Planung und anschließender Umsetzung konnte mit Partnern zu Beginn des Jahres "die neue Fireworld" online gehen. Ein modernes Design, ein neues Logo und bessere Übersichtlichkeit sollten das Ziel sein – das, wie wir finden und in zahlreichem Feedback belegt wurde, durchaus gelungen ist.

Nur gemeinsam geht’s!
Dass sich Fireworld.at von 2000 an bis heute derart entwickelt hat und im Online-Bereich für Personen vom Jugendmitglied bis zum Funktionär als lesenswert erscheint, liegt jedoch nur sekundär an einem altbewährten Redaktionsteam. In erster Linie seid es ihr Feuerwehrmitglieder und Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit, die dazu beitragen, dass wir tagtäglich über Ereignisse aus den Feuerwehren berichten können. Für diesen zusätzlichen Aufwand zum herkömmlichen Feuerwehrdienst möchten wir uns an dieser Stelle ganz besonders bedanken!

Alte Fireworld.at-Seite als Archiv weiterhin online
In der nunmehr 15-jährigen Geschichte von Fireworld.at hat sich so einiges an Beiträgen angesammelt. Im Zuge der Umstellung zu Jahresbeginn haben wir uns dazu entschieden, über 50.000 Beiträge in der alten Fireworld als Online-Archiv weiterhin bereitzustellen. Sie können dieses Archiv jederzeit auch weiterhin unter www.fireworld.at/cms abrufen.

Wir wünschen allen Lesern, Freunden und Feuerwehrangehörigen sowie Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen (hoffentlich) einsatzfreien heiligen Abend!

 

Euer Fireworld.at – Redaktionsteam
Hermann Kollinger, Manfred Wimmer, Andy Riedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.