Deutschland: Zwei Kinder steckten im Schlamm fest

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Über den europaweiten Notruf 112 wurde der Integrierten Leitstelle Stuttgart am 23. Dezember 2015 von einem Jungen gemeldet, dass zwei Kinder im Matsch des halbvertrockneten Eissee in Stuttgart-Büsnau eingesunken wären. Die Leitstelle alarmiert daraufhin umgehend Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit speziellem Rettungsbrett und die Freiwillige Feuerwehr Büsnau sowie den Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage. Zwei Kinder waren mehrere Meter vom Ufer entfernt im morastigen Boden mit den Beinen eingesunken und steckten dort fest.
Mit Leiterteilen als Unterlage erreichten die Feuerwehrmänner die beiden Kinder. Der Schlamm wurde im Bereich der Beine soweit erforderlich in Handarbeit entfernt und die Kinder dann aus dem Schlick gezogen. Nach ihrer Befreiung wurden sie am Ufer dem bereitstehenden Rettungsdienst übergeben und auf mögliche Verletzungen untersucht. Beide konnten nach der Untersuchung von der Polizei nach Hause gebracht werden.

Berufsfeuerwehr Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.