Oö: FF Schwertberg: Brandschutzschulung und Übung mit Leichtschaumgenerator

SCHWERTBERG (OÖ): Am Dienstag, den 23. Februar 2016, fand bei der Feuerwehr Schwertberg eine Schulung zum Thema Brandschutz und Brandmeldeanlagen statt. Der Kommandant hat dafür ein Modell mit verschiedenen Kabeldurchführungen mit bzw. ohne Brandabschottungen vorbereitet.

Um die Auswirkungen und die Ausbreitung bei einem Kabelbrand zu zeigen, wurde mithilfe einer Gasflamme ein Brand simuliert. Im Versuch zeigte sich, wie wichtig eine gute Brandabschottung bei Kabeldurchführungen ist, da sich somit der Brand und der Brandrauch nicht auf weitere Räume ausbreiten kann. Im Anschluss wurde noch das Vorgehen bei einem Brandmeldealarm im Seniorenwohnheim geübt. Hierzu wurde die Mannschaft in Gruppen aufgeteilt, welche anhand eines "Übungsalarmes" die richtigen Räumlichkeiten aufsuchen mussten.

Übung Leichtschaumgenerator
In einem Leerstehenden Haus wurde der Umgang mit dem Leichtschaumgenerator geübt. Dieser kann für Brände in Lagerhallen, Hochregallagern, Kellerabteilen und Häusern eingesetzt werden in denen ein herkömmlicher Innenangriff (z.b.: durch Einsturzgefahr oder zu großer Hitzeentwicklung) nicht möglich ist. Mit dem Leichtschaumgenerator können die Räumlichkeiten mit Leichtschaum geflutet werden um somit das Feuer zu ersticken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.