Stmk: Frau in Graz aus brennender Wohnung gerettet

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde heute, 30. Mai 2016 um 14.31 Uhr, zu einem Brand in den Bezirk Gries (Eggenberger Gürtel) alarmiert.

In einer Wohnung im Erdgeschoß eines Mehrparteienhauses ist es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand einer Bettmatratze gekommen. Auch im Schlafzimmer befindlicher Unrat hat zu brennen begonnen. Die aufgrund der starken Rauchentwicklung im Nebenzimmer eingeschlossene Bewohnerin wurde von einem Atemschutztrupp der Berufsfeuerwehr gerettet und dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung übergeben.

Der Brand wurde umgehend mit einem C-Rohr gelöscht. Der toxische Brandrauch wurde mittels eines Hochleistungslüfter entfernt. Der Schaden in der Wohnung kann als gering bezeichnet werden. Die Grazer Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von Andreas Schmuck mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Einsatzleiter Schmuck: „In der betroffenen Brandwohnung befanden sich keine Heimrauchmelder zur Brandfrüherkennung. Dadurch wäre die Bewohnerin frühzeitig gewarnt worden!“

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.