Bayern: Betonteile in München von Gebäude auf Rad- und Gehweg gestürzt

MÜNCHEN (BAYERN): Völlig unvermittelt stürzten am Morgen des 8. Juli 2016 Betonteile einer Dachunterkonstruktion auf einen Rad- und Gehweg sowie auf die Fahrbahn. Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache sperrten in Zusammenarbeit mit der Polizei die Fläche vor dem mehrgeschossigen Wohnhaus weiträumig ab.

Die Kapuzinerstraße war während des Feuerwehreinsatzes zwischen der Auen- und Geyerstraße in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Die Bewohner des betroffenen Gebäudes, darunter mehrere Kinder, wurden von Feuerwehrleuten über den Hinterausgang in Sicherheit gebracht. Eine Augenzeugin des Unglücks wurde leicht verletzt und erlitt einen Schwächeanfall. Sie musste von Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr betreut werden.
Ein Statiker der Lokalbaukommission wurde durch die Feuerwehr zur Einsatzstelle gebracht. Mit Hilfe einer Drehleiter konnte dieser erste Überprüfungen an der Dachunterkonstruktion vornehmen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.