Oö: Kirchdorfer Bezirks-Jugendlager 2016 in Pettenbach

PETTENBACH (OÖ): Bereits zum 33. Mal hat sich die Feuerwehrjugend aus dem Bezirk Kirchdorf beim Jugendlager getroffen. Die Peham-Villa in Hinterstoder ist vergangenen Herbst abgebrannt und so suchte und fand die neue Lagerleitung einen perfekten Standort. Am Gelände des AlmtalCamps in Pettenbach sind die perfekten Voraussetzungen und der nötige Platz vorhanden.

300 Personen waren am Lager. Neben den üblichen sportlichen Betätigungen und Spielen (Lagerolympiade, Kleinfeldturnier und Beachvolleyball) gibt es auch immer einen „kreativen Mottoabend“. Heuer stand dieser im Zeichen der Fußball-EM. Wir Erwachsenen sind dabei immer wieder überrascht, wie einfallsreich unsere Mädchen und Burschen sind (siehe Fotos). Besonders unsere Isländer (FF Wartberg) hatten mit ihrem Auftritt die Übrigen mitgerissen und selbst am Sonntag konnte das Isländer „Hu!“ bei den Fußballspielen immer wieder gesehen werden.

Den wahren Grund, warum die jungen Feuerwehrmitglieder immer so zahlreich am Bezirks-Feuerwehrjugendlager teilnehmen, finden wir aber erst wenn es dunkel wird. Beim großen Lagerfeuer samt Lagerwache, Fahnendieben, Knacker grillen, … Und für die Betreuer ist es eine schöne Gelegenheit sich wieder in „gemütlicher Ruhe“ auszutauschen und das bereits traditionelle Feuerwerk zu sehen.

Wie wichtig eine sinnvolle Jugendarbeit ist stellt auch die Tatsache dar, dass Eröffnung- und Schlussveranstaltung immer von zahlreichen Ehrengästen besucht werden. Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Helmut Berc begrüßte LAgb. Michael Gruber, LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner, LFKSTV Robert Mayer MSc, Bgm. Leo Bimminger sowie Hausherrn Florian Herndler.

Unsere Feuerwehr-Kids haben in vier anstrengenden Tagen viele neue Freundschaften geschlossen. Abenteuer und nächtliche Eindrücke werden lange in Erinnerung bleiben.

 
Bezirks-Feuerwehrkommando Kirchdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.