Oö: Brandmeldeanlage entdeckte Fahrzeugbrand in Tiefgarage

WELS (OÖ): Am 13. August 2016, um 2.26 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wels über die Brandmeldeanlage zu einer Wohnsiedlung im Stadtteil Neustadt alarmiert. Innerhalb weniger Minuten trafen die ersten Kräfte am Einsatzort an.

Im Zuge der Erkundung wurde ein, in Vollbrand stehender, Pkw in einem hinteren Teil, der zum Objekt gehörigen Tiefgarage festgestellt. Da sich keine Personen innerhalb des Gefährdungsbereiches befanden, konnte sofort die Brandbekämpfung unter Atemschutz mit einem Rohr Druckluftschaum vorgenommen werden.

Durch den Brand innerhalb eines geschlossenen Gebäudes entstand sehr dichter Rauch. Dieser wurde jedoch, durch die ordnungsgemäß geschlossenen Brandschutztore, innerhalb des Teilabschnittes zurückgehalten. Da es zusätzlich auch keine direkte Verbindung zu den Wohnhäusern in diesem Bereich gibt, waren die Mieter zu keiner Zeit, durch den Brand selbst oder den Brandrauch gefährdet.

Parallel zu den bereits genannten Maßnahmen, wurde die Entrauchung der Garage mit Hochleistungslüftern durchgeführt. Um 3.04 Uhr konnte bereits "Brand Aus" und die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. Durch den Einsatz der modernen Brandwächter und das Funktionieren der Brandschutzeinrichtungen, konnte ein größerer Schaden an Personen und Sachen verhindert werden. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wels war mit 5 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz.

FF Wels laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.