Schweiz: Asylunterkunft in Biberist abgebrannt → keine Verletzten

BIBERIST (SCHWEIZ): Am Mittwoch, 31. August 2016, kurz nach 3 Uhr, wurde der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass die Asylunterkunft an der Solothurnstraße in Biberist brennt. Sofort begaben sich mehrere Polizeipatrouillen vor Ort und die komplette Feuerwehr Biberist wurde aufgeboten.

Diese konnte das Feuer danach rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Die zehn Bewohner der Asylunterkunft konnten vorgängig das Gebäude selbständig verlassen. Sie zogen sich keine Verletzungen zu und werden vorläufig in der Armeeunterkunft der Gemeinde Biberist untergebracht. Infolge der Löscharbeiten musste die Solothurnstrasse für gut drei Stunden gesperrt werden.

Der entstandene Schaden lässt sich momentan noch nicht beziffern, ebenfalls sei die Brandursache noch nicht bekannt. Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.