Nö: Feuerwehr rettet bewusstlose Person aus brennender Wohnung

EBENFURTH (NÖ): Am 22. November2016, kurz vor Mitternacht, wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ebenfurth, Haschendorf und Neufeld von der Bezirksalarmzentrale Wr. Neustadt mit der Alarmierung zu einem Brandeinsatz aus dem Schlaf gerissen.

Grund dafür war ein Wohnungsbrand mit einer eingeschlossenen Person im Stadtgebiet von Ebenfurth. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde begonnen alle 15 Wohnungen des Gebäudes zu evakuieren und einen Innenangriff durch einen Atemschutztrupp vorzubereiten. Dieser konnte sehr rasch eine bereits bewusstlose Person finden und aus der brennenden Wohnung retten.

Der Bewohner wurde an das anwesende Rettungs- beziehungsweise Notarztteam übergeben, welches ihn daraufhin mit einer schweren Rauchgasvergiftung und Verbrennungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Wiener Neustadt einlieferte. Weiters musste noch eine zweite Person aus einer darüber liegenden Wohnung mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus abtransportiert werden.

Mittels koordinierten Innen- und Außenangriff konnte bereits nach kurzer Zeit der Brand, der im Wohnzimmer ausgebrochen war, abgelöscht werden. Zur Sicherstellung der Atemluftversorgung und zur Errichtung eines Atemschutzsammelplatzes wurde die Freiwillige Feuerwehr Sollenau mit dem Atemsschutzcontainer nachalarmiert.

FF Ebenfurth auf Facebook
FF Sollenau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.