D: Ausgedehnter Wohnungsbrand in Augsburg

AUGSBURG (D): Am 24. November 2016, gegen 20.10 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zur Prof. Messerschmitt-Straße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Wohnzimmer im Dachgeschoß.

Zur Sicherheit wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten nachalarmiert. Der Bewohner konnte sich in Sicherheit bringen und schloss vorbildlich die Wohnzimmertür. Zwei Atemschutzgeräteträger konnten den Brand schnell mit einem C-Druckluftschaumrohr löschen. Die komplette Wohnung war stark mit Brandrauch befüllt.

Durch den eingesetzten Rauchschutzvorhang und den eingesetzten Hochleistungslüfter konnten alle anderen Bewohner während der Löscharbeiten in ihren Wohnungen bleiben. Zwei Druckgasbehälter wurden von der Feuerwehr gekühlt und ins Freie gebracht. In der Wohnung waren mehrere Dutzend Reptilien in Terrarien untergebracht.

Durch das richtige Verhalten des Wohnungsbesitzers und der schnelle Löscherfolg, konnte ein Durchzünden auf die komplette Wohnung erfolgreich verhindert werden. Die Berufsfeuerwehr Augsburg kontrollierte die Wohnung nocheinmal gegen 22.30 Uhr mit der Wärmebildkamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.