Nö: Klein-Lkw auf der Westautobahn bei St. Pölten in Vollbrand

ST. PÖLTEN (NÖ): In der Mittagszeit des 2. Juni 2017 gingen in der Bereichsalarmzentrale St. Pölten Notrufe ein, welche von einem Fahrzeugbrand auf der Westautobahn berichteten. Ein Klein-Lkw war auf dem Rastplatz Kesselhof in Brand geraten – die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.

Unverzüglich rückten die Feuerwehren St. Pölten-Stadt und Böheimkirchen zu dem Einsatzort aus. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Neben dem Universallöschfahrzeug der FF St. Pölten-Stadt und dem Tanklöschfahrzeug der FF Böheimkirchen stand auch das Großtanklöschfahrzeug der Stadtfeuerwehr im Einsatz.

Zwei Atemschutztrupps der beiden Wehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und nach einigen Minuten das Feuer zur Gänze ablöschen. Die Bergung des ausgebrannten Klein-LKWs führte ebenfalls die Feuerwehr St. Pölten-Stadt durch.

Freiw. Feuerwehr St. Pölten-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.