Oö: Eingeklemmte Autolenkerin bei Unfall mit zwei Pkw auf Innkreisautobahn bei Steinhaus bei Wels

STEINHAUS BEI WELS (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Freitagnachmittag, 9. Juni 2017, auf der Innkreisautobahn auf der Welser Westspange bei Steinhaus (Bezirk Wels-Land). Eine eingeklemmte Autolenkerin musste von der Feuerwehr aus einem der beteiligten Unfallfahrzeuge befreit werden.

Der Unfall ereignete sich auf der Innkreisautobahn zwischen der Autobahnauffahrt Wels-West und dem Knoten Voralpenkreuz, in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge.

"Wir haben die Einsatzmeldung über eine eingeklemmte Person auf der Autobahn in Fahrtrichtung Voralpenkreuz bekommen. Es war tatsächlich eine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Die Person war schwierig herauszunehmen, weil das Fahrzeug, das auf den Pkw aufgefahren ist, die Rückseite so demoliert hat. Jetzt haben wir das Fahrzeug von der Betonleitwand herausgezogen und dann mit Spreizer und Schere die Öffnung durchgeführt. Die Aufräumungsarbeiten wurden durchgeführt. Die restlichen Teile hat dann die ASFINAG eingesammelt," schildert Franz Ziegelbäck, Einsatzleiter der Feuerwehr Steinhaus bei Wels.

Die verletzte Person wurde nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notärztin an der Unfallstelle ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Innkreisautobahn war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Eine großräumige Umleitung über die Welser- und Westautobahn wurde eingerichtet.
Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.