Stmk: Katze aus Kanalrohr gerettet

LANNACH (STMK): In den Abendstunden des 21. Juni 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Lannach von der Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ mit der Zusatzinfo – Tierrettung auf Anfahrt“ zu einer Tierrettung in die Doblerstraße gerufen.

Am Einsatzort angekommen, wartete bereits die Anruferin – eine beherzte Tierliebhaberin – welche die Katze erst verletzt auf der Fahrbahn sah und danach wie sie in einem Kanalschacht Schutz suchte. Jeglicher Versuch ihrerseits, die Katze aus dem Kanal zu retten, war erfolglos – worauf sie die Feuerwehr und die Tierrettung alarmierte.  

Zuerst musste die Katze im Regenwasserkanal gefunden werden, dazu wurden mehrere Kanaldeckel geöffnet. Als die Katze in einem Seitenarm lokalisiert werden konnte und man sah, dass sie „ruhig“ im Kanal saß, warteten die Einsatzkräfte der FF Lannach bis zum Eintreffen der Tierrettung mit den weiteren Maßnahmen.  

Als diese ankam, wurde beschlossen, die Katze langsam mit einem leeren HD-Druckschlauch aus dem nur 20 cm Durchmesser Rohr zu treiben. Dabei wurde immer Blickkontakt zur Katze gehalten, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.

Nach einigen Versuchen – die Katze wechselte mehrmals die Richtung im Rohr – konnte sie am Ende des Kanalrohres in eine Auffangbox gegeben und der Tierrettung zur weiteren Versorgung übergeben werden.   Somit konnte das benötigte Gerät versorgt werden und die Einsatzbereitschaft gegen 22:00 Uhr wiederhergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.