Tirol: Fahrzeugbergung nach Wintereinbruch in Schwaz

SCHWAZ (TIROL): Es hat schon seinen Grund, wieso bei der Freiw. Feuerwehr Schwaz bei gewissen Fahrzeugen Schneeketten aufgezogen werden, sobald der erste Schnee fällt – und sei es nur am Berg. Denn für gewöhnlich lässt die erste Fahrzeugbergung aufgrund der winterlichen Bedingungen nicht lange auf sich warten.

Am Sonntagabend, 19. November 2017, war es dann soweit – auf einer Forststraße kam ein Pkw ins Rutschen. Nach einer Schlitterpartie “hockte” das Fahrzeug am Wegrand auf und blieb am Abgrund hängen. Ein Fall für den Unimog der FF Schwaz, der – wie erwähnt – mit vier Ketten auf den Reifen – schon auf seinen ersten Wintereinsatz wartete.
Die Anfahrt war problemlos, vor Ort wurde die Seilwinde an einem Baum umgelenkt und das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit wieder auf den Weg gezogen.

Freiw. Feuerwehr Schwaz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.