Ktn: Transporter steckt in Klagenfurt unter Eisenbahnbrücke fest

KLAGENFURT (KTN): Der Lenker eines Kleinlasters hat am Dienstagnachmittag, 28. November 2017, in Klagenfurt die Höhe seines Fahrzeuges unterschätzt. Er blieb mit seinem Lkw unter einer Eisenbahnbrücke stecken. Die Feuerwehr musste den Lastwagen bergen.

Der Lenker des Klein-Lkw aus Velden war am Dienstagnachmittag in der Stiftkogelstraße im Süden von Klagenfurt unterwegs. Dabei dürfte er die Höhe seines Fahrzeuges unterschätzt haben. Er krachte mit seinem Fahrzeug in die untere Kante der Eisenbahnbrücke. Der Lkw verkeilte sich im Brückentragwerk und musste von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt geborgen werden.
„Der Fahrer hat angegeben, dass er nicht so oft mit diesem Kleinlaster unterwegs ist und deshalb die Höhe nicht einschätzen konnte“, so Einsatzleiter Andreas Pirker von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt.
Die Mitarbeiter der ÖBB begutachteten die Brücke. Es entstand ein geringer Schaden in der Höhe etwa 1.000 Euro. Der Zugsverkehr war nicht untergebrochen.

Berufsfeuerwehr Klagenfurt ORF Kärnten (Textquelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.