Nö: Brand in hölzernen Zubau in Wulzeshofen

WULZESHOFEN (NÖ): Am 28.02.2018, um 16:52 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Laa an der Thaya sowie der gesamte UA1 (FF Wulzeshofen, FF Hanfthal, FF Ungerndorf und FF Kottingneusiedl) und zusätzlich die FF Zwingendorf zu einem Wohnhausbrand in Wulzeshofen alarmiert.

Direkt neben einem Wohnhaus ist in einem angrenzenden Holzzubau im Bereich des Ofens ein Brand ausgebrochen. Beim Eintreffen des TLFA 4000 war die FF Wulzeshofen bereits vor Ort und im Bereich des Daches waren schon einige Flammen ersichtlich.
Gemeinsam mit der FF Wulzeshofen wurde unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung mit einem Innenangriff begonnen und gleichzeitig wurde der Brand auch von außen unter schwerem Atemschutz bekämpft.
 

Nach kurzer Zeit konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und bekämpft werden. Die Räumlichkeiten wurden mittels Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern abgesucht. Einige Holzelemente mussten entfernt werden, um einzelne Glutnester ablöschen zu können.
Die anwesenden Feuerwehren Kottingneusiedl, Ungerndorf und Zwingendorf stellten jeweils einen Atemschutztrupp zur Reserve ab. Bei dem Einsatz kamen keine Personen zu schaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Laa an der Thaya war mit dem TLFA 4000, RLFA 2000 und 12 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Insgesamt waren an dem Einsatz 6 Feuerwehren mit 68 Mitgliedern im Einsatz. Nach der Reinigung der Atemschutzgeräte und Auffüllen der Atemschutzfalschen konnte um 18:30 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Freiw. Feuerwehr Laa an der Thaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.