Oö: Rekordbilanz der Feuerwehr Enns für 2017

ENNS (OÖ): Im Rahmen der 153. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Enns konnte Kommandant ABI Alfred Stummer eine Rekordbilanz über das Einsatzjahr 2017 berichten.

Mit 23.733 ehrenamtlich geleisteten Stunden im Einsatz-, Übungs- und Ausbildungsdienst stellten die 89 Kameraden der Wehr selbst Jahre mit Großschadensereignissen – wie zum Beispiel 2012 mit dem Hochwasser oder 2007 mit dem Sturmereignis Kyrill – in den Schatten.
Dies obwohl der Stadtgemeinde Enns im letzten Jahr zum Glück ein solches Ereignis erspart blieb. Mit einer Steigerung um rund 50 Einsätze musste die Feuerwehr letztes Jahr zu 289 Einsätzen ausrücken. Im Schnitt galt es, alle 30 Stunden einen Einsatz abzuarbeiten.
Neben der eindrucksvollen Bilanz freute es Kommandant Stummer besonders, zwei neue Kameraden mit der Angelobung im aktiven Feuerwehrdienst begrüßen zu können. Damar Blabensteiner und Michael Weilguny stießen als Quereinsteiger zur Feuerwehr. Bei den Beförderungen stellten sich als erste Gratulanten die Ehrengäste Frau Landesrätin Mag. Christine Haberlander und Bürgermeister Franz Stefan Karlinger ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.