Oö: 40. Truppführerlehrgang des Bezirksfeuerwehrkommandos Schärding

TAUFKIRCHEN AN DER PRAM (OÖ): Bereits zum 40. Mal wurde am vorletzten Aprilwochenende 2018 der Truppführerlehrgang der Feuerwehren des Bezirkes Schärding abgehalten. Bei sommerlichen Temperaturen hatten sich 47 Feuerwehrfrauen und -männer in Taufkirchen/Pram eingefunden, um das bereits in der eigenen Feuerwehr Gelernte weiter zu vertiefen.

An zwei Tagen wurde dabei unter der Anleitung des bewährten 22-köpfigen Ausbilderteams unter der Leitung von Hauptamtswalter Anton Rossdorfer ein breites Spektrum der Aufgaben im Feuerwehrdienst behandelt, insbesondere die Aufgaben der Gruppe im Löscheinsatz und der Einsatz der Löschmittel, aber auch die Grundregeln bei technischen Einsätzen sowie die Handhabung der dafür verwendeten Gerätschaften. Neben einigen Theorieeinheiten zu Themen wie Unfallgefahren, „Gefährliche Stoffe“ oder Bränden durften schließlich auch einige Exerzierübungen nicht fehlen – will man doch auch abseits des Einsatzgeschehens gute Figur machen.

Das Erlernte wurde am Ende des Lehrgangs in schriftlicher Form abgeprüft, wobei – wie schon beim letzten Lehrgang – wieder der überwiegende Teil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem vorzüglichen Erfolg abschneiden konnte, sodass es Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger – im Beisein von Bürgermeister Paul Freund und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Michael Hutterer – eine Freude war, diese mit der Passübergabe zu verabschieden. Der Eintrag des Truppführerlehrgangs im Feuerwehrpass ist schließlich die „Eintrittskarte“ für weiterführende Lehrgänge an der Landes-Feuerwehrschule. Bei der Schlussveranstaltung wurden überdies verdiente Ausbilder geehrt: Willi Brunninger, Simon Humer und Michael Hutterer erhielten Dankesurkunden aus der Hand des Bezirks-Feuerwehrkommandanten.

Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.