Oö: Alarmstufe 2 Übung fordert 64 Feuerwehrleute in Esternberg

ESTERNBERG (OÖ): “Vollbrand eines landwirtschaftlichen Objektes in Enzendorf im Gemeindegebiet von Esternberg”, lautete die Übungsannahme für die Frühjahrsübung der FF Esternberg am 05.04.2019.

Um 19:00 Uhr begann die Übung in den Feuerwehrhäusern. Bereits bei der Anfahrt wurden Befehle vom Einsatzleiter, HBI Ernst Windpassinger, erteilt. Es wurde mit dem Aufbau der Zubringleitungen begonnen und nach kurzer Zeit wurde die Alarmstufe zwei ausgelöst.
Die FF Pyrawang nahm ebenfalls an der Frühjahrsübung teil. Bei dieser Übung wurde die Teleskopmastbühne der FF Engelhartszell angefordert. Zwei Wochen zuvor übte die FF Esternberg bereits in Zusammenarbeit mit der FF Engelhartszell den Umgang mit dem Gerät. Die Lageerkundung ergab, dass eine Person abgängig war. Laut Aussage einer Person, die auf die Feuerwehrleute zukam, war ein Mann im oberen östlichen Bereich des landwirtschaftlichen Objekts abgängig. Im weiteren Verlauf der Übung stellte sich heraus, dass die Abgängige Person in einem anderen Gebäudeteil aufgefunden wurde. Hierbei wurde gezielt von der Übungsleitung eine Information an die Einsatzleitung gegeben, die sich als falsch herausstellen sollte.

Die vermisste Person wurde von den Atemschutzträgern aus einem verrauchten Raum gerettet. Das Löschwasser wurde aus einem Weiher mit zwei Zubringleitungen zum Tanklöschfahrzeug gefördert. Von dort aus wurde ein Innenangriff mit HD-Rohr vorgenommen. Weiters wurden die Versorgungsleitungen für die Teleskopmastbühne und die B-Leitungen zum Schützen des Objekts versorgt.
An der Frühjahrsübung der FF Esternberg nahmen insgesamt 64 Feuerwehrleute teil. Das Rote Kreuz der Ortsstelle Esternberg war mit 4 SanitäterInnen vor Ort und die Opfer wurden von Anwohnern dargestellt.

Freiw. Feuerwehr Esternberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.