Nö: Rehbock steckt in Gartenzaun fest

Ein Rehbock wollte in der Heinreich-Rauscher Straße vermutlich zur Futtersuche in einen Garten gelangen und schlüpfte durch einen Gartenzaun. Das Tier blieb aber mit dem Hinterteil zwischen den Eisenstäben stecken und konnte weder vor noch zurück. Als ein Nachbar gegen 6:50 Uhr sein Haus verließ, hörte er lautes Tiergeschrei und entdeckte nach kurzer Suche das hilflose Tier. Er wählte sofort den Notruf 122 und verständigte die Einsatzkräfte.

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten 17 Feuerwehrmitglieder zur Tierrettung aus. Mehrere Mitglieder hielten den Rehbock fest, während das hydraulische Rettungsgerät des Hilfeleistungsfahrzeuges in Stellung gebracht wurde. Mittels hydraulischen Spreizer wurden die Gitterstäbe soweit auseinandergebogen, dass das Wildtier gerettet werden konnte. Nach der Rettung wurde das unverletzte Tier zu einer nahe gelegenen Wiese getragen und dort wieder in die Natur freigelassen.
Um 07:16 Uhr rückte die Einsatzmannschaft der Feuerwehr wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.