Nö: Mann klemmt zwischen Ladekran und Lkw-Aufbau

Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst stabilisierte mithilfe der yxFeuerwehrsanitäter den Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes. In der Zwischenzeit wurde durch die Besatzungen der beiden Rüstlöschfahrzeuge die Technische Menschenrettung mittels zweier Seilwinden und zweier Hydraulischer Rettungsgeräte vorbereitet. Zur weiteren Patientensicherung wurde das Lastfahrzeug-Kran der Feuerwehr Schönau an der Triesting nachalarmiert.
Mit dem Eintreffen des Notarzthubschraubers wurde der Patient notärztlich versorgt und die technische Menschenrettung konnte beginnen. Mit einigen gezielten Hubbewegungen mit dem hydraulischen Spreizer und Sicherungen mit den beiden Seilwinden konnten die Beine des Patienten dann rasch befreit werden. In weiterer Folge wurde die Person dann in unserer Korbschleiftrage vom Lkw verbracht und am Boden vom Notarzt weiter versorgt, ehe er vom Notarzthubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert wurde.
Durch die Einsatzkräfte wurde der defekte Kran anschließend noch gesichert und der Lkw an die Besitzerfirma übergeben. Seitens der Feuerwehr Kottingbrunn standen 3 Fahrzeuge und 12 Mitglieder etwa eine Stunde im Einsatz. Die Feuerwehr Schönau unterstützte mit einem Lastfahrzeug-Kran und 3 Mitgliedern.

Freiw. Feuerwehr Kottingbrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.