Bayern: 15-Jähriger stürzt über drei Meter tief von Brückenpfeiler ab

BAYERISCH GMAIN (BAYERN): Am Donnerstagnachmittag, 24. Oktober 2019, waren das Rote Kreuz und die Feuerwehr für einen Verletzten nach einem Absturz in Bayerisch Gmain im Einsatz.

Gegen 17.30 Uhr mussten Rettungswagen und Notärztin zu einem ungewöhnlichen Kletterunfall an der Luitpoldbrücke in Kirchberg ausrücken: Ein 15-jähriger einheimischer Jugendlicher wollte von einer Schotterbank offenbar am Pfeiler der Brücke nach oben klettern und war dabei aus drei bis vier Metern Höhe auf den harten Untergrund abgestürzt, wobei er sich schwer am Fuß verletzt hatte.

Die Einsatzkräfte versorgten den jungen Mann notfallmedizinisch und forderten den Löschzug Karlstein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall nach. Die Feuerwehr transportierte den Verletzten in der Schleifkorbtrage über die Sandbank und dann über die Böschung hinauf bis zum Rettungswagen, mit dem der 15-Jährige in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert wurde.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.