Stmk: Blitzeis auf S 6 → Verkehrsunfälle mit über 20 beteiligten Fahrzeugen

MÜRZZUSCHLAG / MITTERNDORF (STMK): Am Samstag, 4. Jänner 2020, dürfte das Einsetzen von Blitzeis auf der S6 im Bereich Mürzzuschlag bis Mitterdorf zu massiven Verkehrsunfällen geführt haben.

Um 9.52 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Langenwang zu einem Verkehrsunfall auf die S6 – Fahrtrichtung Klagenfurt – zwischen Langenwang und Krieglach mittels Sirene gerufen. Zwei Pkw krachten in die Leitschiene, 6 weitere Fahrzeuge verunfallten zusätzlich an dieser Stelle. Dabei waren mehrere Verletzte zu beklagen.

Um 10.16 Uhr wurde die Freiwillige Mürzzuschlag ebenfalls auf die S6 in diesem Bereich gerufen. Ein weiterer Unfall mit neun Fahrzeugen war hier der Einsatzgrund.

Auf der Gegenfahrbahn zwischen Mitterdorf und Krieglach rückten die Freiwilligen Feuerwehren Krieglach und Kindberg aus. Die Feuerwehr Krieglach hatte auf 1 km zwischen Mitterdorf und Krieglach einen Unfall mit 6 Fahrzeugen zu bewältigen. Dabei wurde mindestens eine Person schwer und weitere Personen unbestimmten Grades verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Kindberg unterstützten die Einsatzkräfte von Krieglach, sicherten die S6 im Bereich Mitterdorf ab und verbrachten ein Unfallfahrzeug von der Autobahn.


Um 14.00 Uhr waren die Einsatzkräfte wieder eingerückt und einsatzbereit. Die Autobahn war in diesem Bereich für die Aufräumungsarbeiten komplett gesperrt.

Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.